Literarisches Speed Dating am 16. November 2018

Kulturhaus Schranne, Berching

19.30 Uhr, Eintritt frei

Regionale Autoren und Autorinnen hautnah: Jede/r hat sieben Minuten Zeit, dem Publikum ihr oder sein Buch zu präsentieren. Ich lese aus Bis auf weiteres für immer.

 

Voraussichtlich (wieder) mit dabei:

Thomas Neumeyer, Melanie Arzenheimer, Sabine Rädisch, Erika Fruhmann, Bernd Flessner, Lotte Kinskofer, Mathias Petry, André Buchner, Michael Kleinherne, Sabine Beck, Nicolas Cenway

 

Musikalische Begleitung: Andi Brunner, Cello

 

Veranstalterin und Infos: Stadt Berching

Lesung rund um das Peterskirchlein am 6. Mai 2018

mit Gerda Stauner, Angela Kreuz, Sabine Rädisch

D.-Martin-Luther-Straße 24 - Treffpunkt vor der Kirchenpforte

17 - 18.30 Uhr, Eintritt frei

Lesung rund um das Peterskirchlein, Gerda Stauner, Sabine Rädisch, Angela Kreuz, Schriftstellerin Regensburg
Peterskirchlein in Regensburg - Bild: Adi Spangler
Eine kleine Kirche zwischen Bäumen, Busbahnhof und Stadtverkehr, alte Grabsteine und verwitterte Inschriften: Das Peterskirchlein führt ein relativ verborgenes Dasein. Dabei ist das so genannte Kepler-Areal der Ort, den Reisende oft als Erstes durchqueren, wenn sie in Regensburg ankommen. Mit dieser literarischen Lesung laden die Regensburger Autorinnen Gerda Stauner, Angela Kreuz und Sabine Rädisch ein, diesen Ort neu zu entdecken. Lassen Sie sich überraschen von Geschichten und Geschichte rund um das Peterskirchlein!
Die Lesung findet sowohl vor der Kirchenpforte - zwischen alten Grabsteinen - als auch im Inneren des Gotteshauses statt.
Eine Veranstaltung im Rahmen des kulturellen Jahresthemas "Stadt - Land - Fluss" des Kulturamts.

Nachlese

Es war eine außergewöhnliche Veranstaltung: Viele Menschen nutzten tatsächlich die Gelegenheit, die bulgarisch-orthodoxe Kirche von innen zu sehen und die (kunst)historische Einführung von Dr. Achim Hubel zu hören.
Viele blieben auch zur anschließenden Lesung: Angela Kreuz präsentierte einen Ausschnitt aus ihrer Erzählung Das surrealistische Büro. Kein Roman sowie die Kurzgeschichte Henna, die den Bogen von Bulgarien nach Regensburg zum Peterskirchlein spannt. Gerda Stauner stellte einen Auszug aus ihrem Roman Sauforst vor, in dem der Protagonist im 19. Jahrhundert am Regensburger Bahnhof ankommt. Und Sabine Rädisch las zwei Werke von Britting mit Themen- bzw. Ortsbezug, das Gedicht Der gute Tod und das Feuilleton Die Allee; außerdem zwei eigene Texte: Reise um das Peterskirchlein und das satirische Gedicht Planungsaufruf.
Die erste Idee zur Lesung stammt aus dem Herbst und die Abstimmung mit dem Kulturamt lief bereits Ende 2017. Grundlage der Idee war, mit einer kulturellen Veranstaltung die Wahrnehmung auf den Platz zu lenken und Kultur an einem besonderen Ort anzubieten. Nicht mehr und nicht weniger.
Seitdem ist viel passiert. Unter anderem formierte sich das Bündnis Kein RKK auf dem Kepler-Areal!, welches ein Bürgerbegehren gegen das geplante Kultur- und Kongresszentrum auf den Weg bringen möchte. Außerdem luden die Altstadtfreunde ebenfalls am 6. Mai zu einem öffentlichen Picknick unter dem Motto „Holt euch die Allee zurück!“ in der Fürst-Anselm-Allee im Bereich Schwammerl, Kepler-Denkmal und Obelisk. Die Mittelbayerische Zeitung setzte Picknick und Lesung sowie eine Kunstaktion von Jakob Friedl in einen Zusammenhang. Zwar fand Erwähnung, dass es sich bei der Lesung um eine "VHS-Veranstaltung" handelte (was insofern richtig ist, als man sich bei der VHS für die Teilnahme anmelden konnte; Veranstalter war jedoch das Kulturamt der Stadt Regensburg). Bei einem schnellen Leser oder Leserin konnte aber der Eindruck entstehen, dass es sich auch bei der Lesung um eine Art Protestveranstaltung gehandelt habe; vorab war schon über eine angebliche "Verquickung" der Veranstaltungen berichtet worden.
Der Artikel über das Picknick und die Lesung war übrigens schon knapp vor Lesungsende auf den Seiten der MZ online.
Update: Beim Bürgerentscheid am 14.10.18 stimmten rund 62 Prozent der Wählenden gegen ein Regensburger Kultur- und Kongresszentrum auf dem Kepler-Areal. Wir dürfen gespannt sein, wie es nun weitergeht - mit dem Kepler-Areal und dem Thema Stadthalle für Regensburg...

Literarisch-musikalische Matinee am 21. Januar 2018

Städtische Galerie im Leeren Beutel, Regensburg

11 Uhr, Eintritt frei

Sabine Rädisch liest Gedichte, Prosaskizzen und Ausschnitte aus ihrem brandaktuellen Roman "Bis auf weiteres für immer". Die Texte erzählen in zarten, zuweilen auch skurrilen Tönen von Menschen und Orten rund um Regensburg.

 

Musikalische Umrahmung: Prof. Michael Seewann, Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik

 

Eine Veranstaltung des Förderkreises der Museen der Stadt Regensburg


Literarisches Speed Dating am 29. September 2017

Kulturhaus Schranne, Berching

19.30 Uhr, Eintritt frei

Regensburger Frauenroman
Literarisches Speed Dating in Berching

 

Autoren stellten ihre Bücher vor. Jeder Autor hatte dabei maximal sieben Minuten Zeit, dem Publikum sein Buch vorzustellen.


Mit dabei von links nach rechts: Stellvertretende Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix (Moderation), Walter Pölloth, Gerda Stauner, Melanie Arzheimer, Bernd Flessner,Herbert Franke, Michael Kleinherne, Ursula Schmid-Spreer, Veronika Rusch, Peter Dietze alias Nicolas Cenway, Sabine Eva Rädisch, LiLo Seidl, Simon Traub.


Musikalische Begleitung: Edith Deinhard und Andrea Moser auf Harmonika, Gitarre und Klarinette.

 

www.literaturwoche-berching.de


Erste Landshuter Nacht der Poesie am 1. Juni

im Prantlgarten beim Skulpturenmuseum im Hofberg

20.30 Uhr, Eintritt 12 Euro / 8 Euro ermäßigt

Gedichte - Gedichte - Gedichte!

 

Unterm sommerlichen Abendhimmel lesen im Prantlgarten vor dem Portal des Skulpturenmuseums sechs LyrikerInnen ihre Gedichte: Barbara Krohn (Regensburg), Sabine Eva Rädisch (Regensburg), Thomas Schmid (Geisenhausen), Helmut Hoehn (Regensburg), Siegfried Schüller (Mühlhausen an der Sulz), Gernot Häublein (Altfraunhofen).
Dazu spielt das München-Landshuter "Duo Millefleurs" (Sarah Kobler, Saxophone; Nestan Heberger, E-Piano) moderne spanisch-portugiesische und lateinamerikanische Musik.
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Eingangshalle des Museums statt.
Eine Kooperation des SKM Landshut mit dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS Ostbayern), der Stadtbücherei Landshut und der Volkshochschule Landshut.

 

Anmeldung erforderlich unter:

Tel: 0871/89021
skulpturenmuseum@landshut.de

 

Link zur Veranstaltung - Skulpturenmuseum


Lesung am 17. Mai im Regensburger Literaturbrettl

Bischofshof Braustuben, Dechbettener Straße 50, Regensburg

20 Uhr, Eintritt 5 Euro / ermäßigt 4 Euro

 

Ich lese aus meinem Roman "Brot und Bitterschokolade" und gebe Einblick in meine Schreibwerkstatt - ich freue mich auf Sie, auf dich!

 

www.regensburger-literaturbrettl.de

Nachlese

Es war wunderbar, danke! Vor allem da der Biergarten der Braustuben an diesem ersten warmen Frühsommerabend dazu einlud, draußen zu verweilen ... Trotzdem fanden sich Gäste ein, um in die Geschichte von Marvin und Gina hineinzulauschen. Vielen Dank, liebe Gäste. und danke an das Literaturbrettl-Team!

 

Bild: Martin Stauder
Bild: Martin Stauder

Lesung am 12. April 2017 in Tegernheim

Haus der Begegnung - die Gemeindebücherei Tegernheim lädt ein

Regensburg Autorin Lesung Tegernheim Sabine Rädisch

Einweihung des Bücherschranks am 14. Januar 2017

vor dem Andreasstadel in Regensburg-Stadtamhof

Regensburger Studierende organisierten im Rahmen ihrer Projektmanagement-Vorlesung einen Bücherschrank: Er besteht aus einer umgebauten Telefonzelle (!) und ist vor dem Andreasstadel in Stadtamhof beheimatet. Ich durfte das Rahmenprogramm zur Einweihung mitgestalten und dort lesen. Besonders schön fand ich, dass auch Harald Grill dort auftrat, ein Autor, den ich sehr schätze.


Buchvorstellung am 22.9. im Literaturcafé


Impressionen von der Mariscal-Lesung

Literarisch-musikalische Führung am 17. Juli 2016 im Leeren Beutel

Unter anderem las ich hier den Text über Herrn Tüftel.

 

Fotos: Siegfried Bruckbauer