Über das Schreiben

Biografisches Schreiben Regensburg
LEUCHTTURM1917

Kreatives Schreiben hat viele Aspekte. Im angelsächsischen Raum wird seit vielen Jahren "Creative Writing" gelehrt, mit dem Ziel, (literarisches) Schreiben durch Schreiben zu lernen. Von der Ideenfindung über Figuren, Handlung, Spannungsaufbau bis zum Überarbeiten - das Handwerkszeug ist durchaus lehrbar! 

Zum anderen ist Schreiben aber auch ein wunderbares Mittel, mit sich selbst in Kontakt zu treten - bis hin zu einer therapeutischen Qualität.

 

Viele Menschen begleitet das Schreiben in allen Lebenslagen: Als Reisetagebuch, Krisenhelfer oder im Alltag - wie eine gute Freundin, die nicht urteilt, sondern hilft, Ressourcen zu erkennen und Entscheidungen zu treffen. So werden Erfahrungen zu Einsichten und zu Ausblicken auf das, was möglich ist.

Die Übergänge zwischen literarischem, kreativem und biografischem Schreiben sind fließend. Als Schreibgruppenleiterin bin ich diejenige, die den Stein ins Rollen bringt: Als Expertin für Inspiration und Begleiterin im Schreibprozess. Das Schreiben und Vorlesen in der Gruppe bringt neue Ideen und direkte Rückmeldungen zu den eigenen Texten. Dabei kristallisieren sich beim Schreiben die eigenen Themen ganz von selbst heraus - frei nach Max Frisch, der sagte (oder schrieb): Schreiben heißt: sich selber lesen.